Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Ruhe-Weber-Praxiskatalog

102 Zisternen aus Kunststoff Wasser wird teurer - beugen Sie vor! Die Trinkwasserversorgung wird jedes Jahr spürbar teurer. Um die Kosten zu senken und die ökologische Belastung der Umwelt zu reduzieren, empfehlen Sie Ihrem Kunden den Einsatz einer Zisterne. Wir planen, liefern und beraten Sie gerne um Ihnen die optimale Versorgung Ihrer Anlage zu ermöglichen. Bewässerungssysteme ohne Zisternenunterstützung sind durch den permanenten Nutz- wasserzulauf sehr kostenintensiv. Durch die Nutzung einer Zisterne werden natürliche Ressourcen geschont und Ihr Garten nutzt die überbaute Dachfläche als Wasserspeicher. Bei der Planung einer Zisternen- anlage ist unbedingt darauf zu achten, dass die Zisternengröße im richtigen Verhältnis zur beregneten Gartenfläche steht. Um Beregnungsspitzen in langen Trockenperioden bedienen zu können, empfehlen wir den zusätzlichen Zugang einer Wassereinspeisung vom Nutz- wasser des Leitungsnetzes. Bauteile - Zulauf über die Dachflächen über eine Filter in die Zisterne - Wasserspiegel gesteuerter Zulauf des Brauchwassers über ein gesteuertes Ventil - membrangesteuerte Gartenpumpe - elektrisch gesteuertes Ventilsystem für die Beregnungsanlage - Wassersteckdose am Ventilsystem - Zisterne Funktionsweise Die Füllung der Zisterne erfolgt über die vorhandene Dachfläche. Durch Wassernutzung sinkt der Wasserspiegel auf ein vorher festgelegtes Maß(A). Diese Wasserhöhe entspricht genau der Wassermenge, die benötigt wird um den Garten mit entsprechenden Steuerzeiten zu bewässern. Nach dem Erreichen des Minimalwertes wird vom Hauswasser automatisch Nutzwasser der Zisterne zugeführt - bis zum Erreichen des Wasserstandes A.

Seitenübersicht