Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Ruhe-Weber-Praxiskatalog

Verlegehinweise für Rollrasen Vorbereitung Þ Abschälen der alten Rasennabe Þ Planieren des Untergrundes mit einer leichten (ca 15 kg) Handwalze. Þ Auflockern der obersten Schicht Wichtig! Sollte der Untergrund durch lang anhaltende Trockenheit stark ausgetrocknet und erhitzt sein, enpfehlen wir diesen unbedingt vor dem Verlegen ausreichend zu bewässern. Verlegen Þ Überlappungsfreies verlegen der Soden auf die vorbereitete Fläche. Þ Erneutes leichtes anwalzen der Sode. Pflege Þ intensive Bewässerung der Sode, ca. 15 l/m²!! Nach ca. 8 bis 14 Tagen ist der Rasen mit dem Untergrund verwachsen (Fingerprobe), so dass der Rasen gemäht werden muß, Schnitthöhe ca. 4cm. Besonderheiten bei Zierrasen Es ist unbedingt auf einen zweimaligen wöchentlichen Schnitt zu achten. Spätestens im Herbst muß der Rasen mit entsprechendem Gerät vertikutiert werden. Sollte die Sode erheblich über die Sollhöhe entwickelt sein muß die Rasenhöhe in mehreren aufeinander folgenden reduzierten Schitthöhen auf das gewünschte Maß reduziert werden. Nutzung der Rasenfläche Der Rasen sollte unbedingt jede Woche geschnitten werden, um das vorhandene Rasenbild zu erhalten. Tägliche Bewässerung je nach Witterung, in den frühen Morgenstunden. Düngung In den ersten 2-3 Monaten nach dem verlegen empfehlen wir keine Düngezugabe. Je nach Jahreszeit empfehlen wir: März –Mai Economic spezial 30+5+6+7 Schwefel mit je 30g/m² Juni – August Rasendünger flora 20+5+8+4 Wirkungsdauer bis 3 Mon. mit je 30 g/m² September Herbstdünger 6+5+12+16% Schwefel +6%Eisen mit je 35 g/m² Fertigrasen Rollrasen 58

Seitenübersicht