Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Ruhe-Weber-Praxiskatalog

63 Was bewirken die Nährstoffe Stickstoff (N): Amino- und Neukleinsäure, Proteine, Proteide, und Nukleotide des Chlorophylls sind Stickstoff-verbindungen, die durch den Strukturbaustein Stickstoff gebildet werden. Wichtig Wachstumsmotor z.B. der Rasen wird grün Phosphat (P2O5) Die Pflanze nimmt den Phosphor in Form des anorganischen Phosphates H2PO4 - auf. Der Prozess spielt sich auf der Wurzeloberfläche ab. Wichtig fördert die Wurzelentwicklung und ist für den Energiehaushalt der Pflanze verantwortlich Kalium (K) Kalium ist kein Pflanzenbaustein und gelangt nicht in die organische Substanz. Kali bewirkt mit anderen Zellstoffen den osmotischen Wert, d.h. es sorgt dafür, dass Wasser aus den Xylen – Gefäßen auf Grund des osmotischen Gefälles in die Zellen eindringt. Wichtig erhöht die Belastbarkeit der Pflanze gegen Trockenheit, Kälte und Krankheiten Magnesium (Mg) Die größte Bedeutung kommt dem Magnesium als Baustein des Chlorophylls zu. Ohne Mg keine Photosynthese. Wichtig Magnesium stabilisiert die Zellmembranen Eisen (Fe) Eisen ist häufig ein Mangel bei Rasenanlagen, durch die starken Kalkungen wird zusätzlich die Aufnahme des Eisens erschwert. Die Rasenpflanzen benötigen Eisen zum Aufbau der Chloroplaste und für die Atmung. Gerade in lichtarmen Jahreszeiten ist die Zugabe von Eisen sinnvoll.

Seitenübersicht