Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Ruhe-Weber-Praxiskatalog

86 Nassansaat Vorbereitung für Nassansaaten 1. Beurteilung der Bodenverhältnisse (Rohboden - Oberboden) 2. Neigungswinkel bei Böschungen Nutzung der Anlage (z.B. Flughafen, Autobahnen..) 4. Beuteoluing der Lichtverhältnisse. 5. Pflege der Anlage (z.B. Verkehrskreisel, Industrieböschung...) 6. Auswahl des Saatgutes. 7. Bestimmung der Arbeitsausführung (Frühjahr, Sommer, Herbst,..) 8. Natürliche zu erwartende Niederschlagsbetrachtung. 9. natürliche Kulturenbestand im Umfeld. 10. Wasseraufnahme 11. Befahrbarkeit der Baustelle. Zusammenstellung der Nassansaatanalyse Nachdem alle oben gelisteten Punkte gesammelt und ausgewertet sind, wird die Nassansaatanalyse zusammen gestellt. Je nach Ergebnis sind folgende Bestandteile in zuvor festgelegten Mengen auszubringen. g/m²Zellulose, g/m²Algenkalk, g/m²Na Alginat flüssig g/m²Bodenaktivator org., g/m²NPK Dünger, g/m²Grünkompost, g/m²Langstroh, g/m²Bodenkleber g/m² Saatgut Auf Wunsche stellen wir Ihnen für Ihr Bauvorhaben die passgenaue Nassansaatanalyse zusammen. Wir gehen davon aus, dass Vegetationstragschichten entsprechen der FLL für die jeweilige Anwendung geeignet und frei von vegetationshemmenden Schadstoffen sind. Bodenproben können auf Wunsch aus- geführt werden. Bei der Ausführung muss die Baustelle vorbereitet sein (Fassadenschutz, abstecken der Baustelle usw.) Eine Wasseraufnahme mit min. 400 Ltr./Min. muss gewährleistet sein! Achtung: Pflege und Bewässerung erfolgt bauseits. Für Schäden durch fehlerhafte Pflege nach erfolgter Einsaat übernehmen wir keine Haftung! Wir möchten darauf hinweisen, dass eine tägliche Bewässerung von mind. 20 - 25L/m² sicher gestellt sein muss. Preis/Infos auf Anfrage!

Seitenübersicht